AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Coaching und Beratung Judith Zehl

Stand: März 2021

1. Allgemeines

1.1 Judith Zehl führt Coaching und Beratung gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen vom Auftraggeber (im folgenden auch Klienten genannt) als angenommen, sofern dieser nicht unverzüglich widerspricht. Weitere oder abweichende Vereinbarungen sind für Judith Zehl nur verbindlich, wenn diese von ihr schriftlich bestätigt werden.

1.2 Die von Judith Zehl abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges.

2. Leistungsangebote, Vertragsschluss

2.1 Judith Zehl bietet Coachings und Vorträge im Bereich Persönlichkeitsentwicklung an. Die Angebote sind freibleibend. Änderungen sind vorbehalten. Angebote auf der Webseite stellen eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar. Diese Abgabe kann durch den Klienten per E-Mail oder Telefon erfolgen.

2.2 Erst wenn Judith Zehl das Angebot / die Anmeldung schriftlich bestätigt, kommt es zu einem verbindlichen Vertragsschluss.

2.3 Ein Anspruch auf Teilnahme am Leistungsangebot ist nicht gegeben. Judith Zehl behält sich vor, Anmeldungen oder Angebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

3. Preise, Honorare, Zahlungsbedingungen

3.1 Alle Honorare verstehen sich in Euro. Für Coaching- und Beratungsleistungen werden die auf der Website veröffentlichten und/oder in der Coachingvereinbarung vereinbarten Honorare berechnet. Gemäß § 19 Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen. Nebenkosten, wie Telefongebühren, Reise- und Übernachtungskosten usw., werden dem Klienten bzw. Auftraggeber gesondert in Rechnung gestellt, sofern sie nicht im Leistungsangebot inkludiert sind.

3.2 Solange keine schriftliche Kostenzusage von anderer Stelle vorliegt, gilt der Klient als Schuldner des Coaching-Honorars. Sämtliche Zahlungen sind, wenn nichts anderes vereinbart wurde, sofort nach Rechnungsstellung und ohne Abzug fällig. Das Honorar ist vor einer Coaching-Sitzung (Session) zu entrichten. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Klient bereits durch Versäumung des Termins in Verzug.

4. Termine und Absagen

4.1 Die Termine für eine individuelle Session werden zwischen Judith Zehl und dem Klienten nach beiderseitiger Verfügbarkeit vereinbart.

4.2 Vereinbarte Termine sind grundsätzlich verbindlich. Eine kostenfreie Absage oder Terminverschiebung der Coachingsitzungen ist bis spätestens 12 Stunden vor dem Termin möglich. Die Absage muss schriftlich per E-Mail erfolgen. Erfolgt eine Absage weniger als 12 Stunden vor dem vereinbarten Termin, wird das Honorar zu 50 % in Rechnung gestellt. Bei Nichterscheinen wird das volle Honorar als Ausfallhonorar fällig.

4.3 Judith Zehl behält sich vor, vereinbarte Termine für Coachings ohne Angabe von Gründen abzusagen oder zu verschieben, wenn dies aus unvorhergesehenen privaten Gründen oder bei höherer Gewalt nötig ist. In diesem Fall wird Judith Zehl den Klienten schnellstmöglich verständigen und einen Ersatztermin anbieten. Die Klienten erhalten bereits getätigte Zahlungen für Einzelcoachings vollumfänglich zurück, sofern kein Ersatztermin vereinbart wird.

4.4 Die vertraglich vereinbarte Anzahl an Coachingstunden, Nach- und Abschlussgesprächen sind innerhalb von 12 Monaten wahrzunehmen. Werden die Stunden nicht innerhalb 12 Monaten wahrgenommen, erlischt der Anspruch auf die Dienstleistung.

5. Coaching-Inhalte und Unterlagen – Urheberrechte & Nutzungsrechte

5.1 Im Rahmen des Coachings stellt Judith Zehl ihren Klienten Worksheets und ggf. Audio- oder Videodateien (im Folgenden Unterlagen genannt) zur Verfügung. Alle an den Klienten übermittelten Unterlagen sind, soweit nichts anderes vereinbart ist, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Die Unterlagen sind zum persönlichen Gebrauch des Klienten bestimmt.

5.2 Das Urheberrecht an den Coaching-Konzepten und Unterlagen gehört allein Judith Zehl. Dem Klienten ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung von Judith Zehl ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen. Eine Veröffentlichung oder Weitervermittlung, auch auszugsweise, ist untersagt und kann strafrechtlich verfolgt werden.

5.3 Die Teilnahme an Coachings oder Workshops dient der persönlichen Weiterentwicklung des Klienten. Der Klient ist daher nicht berechtigt, die vermittelten Inhalte in eigenen Seminaren weiterzugeben.

6. Versicherungsschutz

Jeder Klient trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Coachingsitzungen und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Das Coaching ist keine Psychotherapie und kann diese nicht ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.

7. Haftung

7.1 Ansprüche des Klienten auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Bei der Tätigkeit von Judith Zehl handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen.

7.2 Judith Zehl gibt kein Erfolgsversprechen für die erworbenen Coachings oder Workshops. Judith Zehl arbeitet nach bestem Wissen und Können für den Erfolg des Klienten. Das Coaching erfolgt auf der Grundlage der zwischen den Parteien geführten vorbereitenden Gesprächen oder E-Mail-Korrespondenz. Es beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen.
Eine Garantie für das Erreichen definierter Ziele oder gewünschter Erfolge kann Judith Zehl nicht übernehmen.

Judith Zehl möchte in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam machen, dass Coaching ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess ist. Für das Maß des erzielten Erfolges ist der Klient zu jeder Zeit selbst verantwortlich. Judith Zehl steht dem Klienten als Prozessbegleiterin und als Unterstützung bei Entscheidungen und Veränderungen zur Seite – die eigentliche Veränderungsarbeit wird vom Klienten geleistet.

7.3 Judith Zehl übernimmt keine Haftung für die Software von Drittanbietern.

8. Verschwiegenheit

Judith Zehl verpflichtet sich, über alle im Rahmen des Coachings bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Klienten während der Vertragslaufzeit und nach Beendigung des Vertrages absolutes Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren, Informationen nicht an Dritte weiterzugeben und auf Wunsch des Klienten von ihren Angestellten, freien Mitarbeitern oder Subunternehmern entsprechende Verpflichtungserklärungen unterschreiben zu lassen.

9. Datenschutz für das Coaching

9.1 Judith Zehl verarbeitet personenbezogene Daten des Klienten zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

9.2 Die zum Zwecke des Vertragsschlusses angegebenen persönlichen Daten (wie Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden von Judith Zehl zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Buchungs-, Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind.

9.3 Judith Zehl verpflichtet sich, die zum Zwecke der Beratungs-/Coachingtätigkeit überlassenen Unterlagen oder erhobenen Fragebogen sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen.

9.4. Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der erforderlichen personenbezogenen Daten durch den Verkäufer finden sich in der Datenschutzerklärung.

10. Abgrenzung zur Psychotherapie

10.1 Coaching ist keine Therapie und ersetzt diese auch nicht. Coaching basiert auf einer Coach-Klienten-Beziehung, die durch ein partnerschaftliches Miteinander gekennzeichnet ist und dabei die Rolle des Coaches klar von Therapeuten und Ärzten abgrenzt.

Psychotherapie ist problem- und symptomorientiert, sie beschäftigt sich mit der Vergangenheit und ist bemüht, alte Wunden zu heilen. Coaching ist lösungsorientiert und auf die Gegenwart, Zukunft und Aktivität ausgerichtet. Psychotherapie ist die gezielte Behandlung einer psychischen Krankheit. Coaching dient dem “gesunden” Menschen, welcher handlungsfähig und zur Selbstreflexion fähig ist.

Das Ergebnis eines Coachings stellt nicht die Linderung psychischer Beschwerden dar, sondern die individuelle Weiterentwicklung des Klienten, womit eine Steigerung seiner allgemeinen Lebensqualität einhergeht.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Potsdam. Gerichtstand ist das zuständige Amtsgericht Potsdam. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.